Den Geist zur Ruhe bringen - mit Meditation

Bewusstseinskultur

 

Wir meinen, wir denken. Wir bilden uns allerhand auf unseren Verstand ein. Doch Achtung: Wie oft denkt es uns! Gedanken sausen umher vom Hölzchen aufs Stöckchen, von Ast zu Ast wie kleine wilde Äffchen - und immer weiter kreuz und quer - völlig beliebig. Das Denken gerät außer Kontrolle und beeinflusst bisweilen machtvoll die Befindlichkeit und die Stimmung. So sind Menschen. 

 

Beobachten Sie, wie Ihr Geist arbeitet. Wenn Ihnen das gelingt - und sei es auch nur drei Atemzüge lang - dann haben Sie bereits meditiert. Es geht darum, dieses Treiben der Gedanken zu bemerken und ihnen in tiefer, ruhiger Gelassenheit mit liebevoller Nachsicht Einhalt zu gebieten, indem Sie sie bewusst loslassen und Ihren Fokus immer wieder auf Ihren Atem richten. Immer wieder.

 

Der Satz "Glauben Sie nicht alles, was Sie denken!" kann Ihr Leben verändern, weil Ihnen klar wird, dass es da noch eine andere Instanz in Ihnen gibt, nämlich eine, die still beobachtet ohne zu urteilen. Meditation bedeutet, diese Kontemplation zu üben, unermüdlich und geduldig wie beim achtsamen Gießen einer kleinen Pflanze, damit sie wächst. Das ist die Kultur des Bewusstseins. Was Aufmerksamkeit bekommt, wächst. Alles.

 

.. und dabei den Unterschied zwischen Nichtstun und Nicht-Tun erleben

Es ist leicht und schwer zugleich. Sowohl - als auch. Sie fragen vielleicht: "Wie, ich soll einfach nur dasitzen und nichts tun?" Ihre Zweifel wie auch Ihre Begeisterung zeigen, wie Sie mit schwierigen Situationen umgehen. Denn Nicht-Tun ist schwer - und überaus aufschlussreich! Es wird Ihnen dabei möglicherweise einiges begegnen, das wert ist, betrachtet zu werden, neugierig und von allen Seiten.

Alles ist willkommen.

 

Was sich da abspielt, sind Stimmen des inneren Orchesters. Sagen Sie innerlich: "Aha, du bist es - ich kümmere mich später um dich!" Nehmen Sie den Gedanken freundlich zur Kenntnis und lassen ihn dann los wie eine Wolke, die am Himmel vorüberzieht. Sie brauchen nicht zu befürchten, dass wichtige Dinge in Vergessenheit geraten könnten, denn diese Denkimpulse haben die Eigenart, sich ständig und energisch in Erinnerung zu bringen.

 

Es geht um Entspannung durch Selbstregulation. Lassen Sie uns schauen, wie dieses Innehalten in Ihrem Leben einen guten Platz findet, welches Ihnen vor allem in schwierigen Situationen Gelassenheit schenkt.

 

MBSR - mindfulness based stress reduction. Ein 8wöchiger Kurs kann Ihr Leben verändern, wirkt sich auf allen Ebenen aus und bessert Ihr Wohlbefinden nachhaltig. Die Wahrnehmung von Schmerzen und Leid kann transformiert werden. Gedanken und Aufmerksamkeit bleiben nicht länger im Autopilot-Modus, sondern Sie sitzen selbst am Steuer. "Wer führt mein Leben?" ist die Frage, die auf ganz neue Art betrachtet und geklärt wird. Halten Sie Ausschau nach einem Kurs in Ihrer Nähe.

 

 

Hier finden Sie mich

Kontakt

Bitte rufen Sie einfach an mobil 0179 / 2080677  oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Katrin Stüven

Dipl. Musiktherapeutin Heilpraktikerin für Psychotherapie

kontakt@katrin-stueven.de

 

Fachkrankenhaus für Psychotherapie und ambulantes  Zentrum "InThera"

Sacrower Allee 120

14476 Potsdam-Groß Glienicke

k.stueven@inthera-potsdam.de

 

PraxisEtage

Stephensonstr. 16

14482 Potsdam

 

Präventionszentrum Schwante

Dorfstr. 28 b

16727 Oberkrämer

Tel. 033055/429950 

www.gesund-in-ohv.de

k.stueven@gesund-in-ohv.de

 

 

Termine nach Vereinbarung unter 0179 2080677

 


 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Stüven